Stellenangebote Anfahrt Kontakt Schriftgröße

Geriatrische Frührehabilitation

Durch ihre Akuterkrankungen sind unsere älteren Patienten in ihrer Mobilität und Selbständigkeit oft beträchtlich eingeschränkt. Deshalb behandeln wir sie zeitgleich zur medizinischen Therapie im Rahmen der geriatrischen Frührehabilitation.

Zu Beginn der Behandlung führt jede Berufsgruppe unseres multiprofessionellen geriatrischen Behandlungsteams eine Eingangsuntersuchung durch (geriatrisches Assessment). Dabei klären wir folgende Fragen:

  • Wie ist der aktuelle Stand in den Bereichen Mobilität (Aufstehen, Gehen, Treppensteigen), Kognition (Gedächtnis, mentale Fähigkeiten), Stimmungslage und Unterstützungsbedarf bei der täglichen Versorgung?

  • Wie war der Zustand zu Hause vor der Verschlechterung durch die Akuterkrankung?

  • Wie ist die häusliche Situation, welche Unterstützung hat der Patient bisher genutzt?

  • Welche Wünsche hat der Patient, was erwartet er von der geriatrischen Frührehabilitation?

 
Anhand dieser Informationen erstellen wir unter fachärztlicher Leitung für jeden Patienten einen individuellen Behandlungsplan, der in regelmäßigen Teamkonferenzen den Fortschritten des Patienten angepasst wird.

 
Wann kann eine geriatrische Frührehabilitation sinnvoll sein?

  • Bei Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, der Atmungs- und Verdauungsorgane und bei Stoffwechselerkrankungen (z. B. Diabetes mellitus) sowie nach intensivmedizinischer Behandlung

  • Bei akutem Schlaganfall oder Morbus Parkinson

  • Bei vorausgegangener größerer Operation im Bauchraum, einer gefäßchirurgischen Operation oder einer Gliedmaßenamputation

  • Bei Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems (z. B. nach Knochenbrüchen, Prellungen oder degenerativen Wirbelsäulen- und Gelenkproblemen) sowie Einschränkungen der Beweglichkeit nach Stürzen

Doktor Froehlich, Chefärztin der Abteilung für Innere Medizin, Geriatrie, im Sankt Marien-Krankenhaus Berlin

Kontakt

Chefärztin Innere Medizin II / Klinische Geriatrie, Allgemeine Innere Medizin
Dr. med. Silvia Froehlich

Sekretariat
Sylvia Braun

Telefon 030 / 767 83 - 281 | Fax - 426 

geriatrie[at]marienkrankenhaus-berlin.de
 

Telefonische Sprechzeiten

Montag bis Freitag, 7.30 bis 16.00 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet.

Notfälle
Sie erreichen uns rund um die Uhr in der Notaufnahme.