Orthopädie und Unfallchirurgie

Wir versorgen alle Verletzungen des Bewegungsapparates sowie Verschleißerkrankungen der Gelenke.

Neben der Behandlung von Knochen- und Weichteilverletzungen liegt ein Schwerpunkt der Orthopädie und Unfallchirurgie in der Versorgung von Verschleißerkrankungen der Hüfte, des Knies und der Schulter mit Ersatzgelenken. Die langjährig hervorragende, regional bekannte Expertise der erfahrenen Fachärzte der Abteilung hat dazu geführt, dass das St. Marien-Krankenhaus überregional als Zentrum für Implantationen von Kunstgelenken anerkannt ist. Die Klinik besitzt das Zertifikat „Endoprothesen-Zentrum“ und ist von den Berufsgenossenschaften zum Verletzungsartenverfahren zugelassen.

Auch die diagnostische und operative Arthroskopie der großen Gelenke ist ein wesentlicher Bestandteil unseres operativen Spektrums. Darüber hinaus ist die Abteilung eine wichtige Anlaufstelle für Sportverletzungen im Süden Berlins.

Der Abteilung angeschlossen sind die Rettungsstelle sowie die Durchgangs-Arzt-Ambulanz zur Behandlung von Arbeits- und Schulunfällen, die täglich 24 Stunden geöffnet sind. Das St. Marien-Krankenhaus ist im Landes-Krankenhaus-Plan als „Notfallkrankenhaus“ ausgewiesen. Es ist Gründungsmitglied des Trauma-Netzwerkes Berlin der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie und als Lokales Trauma-Zentrum zertifiziert.

Zentrum für Gelenkersatz 
Eine langjährige Operationserfahrung bei Gelenkeingriffen und die Bündelung aller Kompetenzen hat dazu geführt, dass wir überregional als Implantationszentrum für Knie- und Hüftprothesen anerkannt sind. Oberstes Ziel jeder Behandlung ist es, die Mobilität unserer Patienten so schnell wie möglich wieder herzustellen. Deshalb berücksichtigen wir modernste wissenschaftliche Erkenntnisse und entwickeln individuell abgestimmte Therapien.

Schwerpunkte in der Diagnostik und Therapie 

  • Unfallchirurgie mit Behandlung sämtlicher Verletzungen des Bewegungsapparates aller Schwierigkeitsgrade inklusive Polytrauma-Versorgung
  • Künstlicher Gelenkersatz an Hüfte, Knie, Schulter, Ellenbogen und Sprunggelenk
  • Arthroskopische Chirurgie und Sportorthopädie
    (z. B.: Kreuzband- und Meniskuschirurgie, Knorpeltherapie, Schulterstabilisierungen, Rotatorenmanschetten-Rekonstruktionen etc.)
  • Spezielle rekonstruktive Gelenkchirurgie des Schulter- und Kniegelenks
  • Fußchirurgie 
  • Wirbelsäulenchirurgie
  • Berufsgenossenschaftliches Heilverfahren

Oberste Priorität besitzt die schnelle Wiederherstellung der individuellen Mobilität der Patienten bei einem optimalen funktionellen Ergebnis. Dafür nutzen wir unsere umfangreiche Erfahrung und wenden modernste minimalinvasive OP-Verfahren gemäß der aktuellen Wissenschaft an.“

Chefarzt Dr. med. Lars-Peter Götz, MaHM

Ansprechpartner

Dr. med. Lars-Peter Götz
Chefarzt Dr. med. Lars-Peter Götz

Vita Dr. Götz

Oberärzte: 
Dr. med. Michael Gaevert, Leitender Oberarzt
Dr. med. Martin Schmidt
Susanne Gillwald
Dr. med. Björn Schumann

Sekretariat: 
Christiane Selke und Sylvia Braun
Telefon 030 | 767 83 - 271 | Telefax - 326
goetz[at]marienkrankenhaus-berlin.de

Sprechzeiten: Mo. - Do. 8.00 – 10.00 Uhr 
und 14.00 – 16.00 Uhr sowie nach telefo-
nischer Vereinbarung

Notfälle: Sie erreichen uns rund um die Uhr
in der Notfallaufnahme/Rettungsstelle

Informations-Flyer