Stellenangebote Anfahrt Kontakt Schriftgröße

Unfallchirurgie

Wir behandeln sämtliche Verletzungen des Bewegungsapparates aller Schwierigkeitsgrade, vom Handgelenksbruch über den Kreuzbandriss bis zu komplizierten Becken- und Wirbelsäulenverletzungen. Mit der Zusatzbezeichnung „Spezielle operative Unfallchirurgie“ besitzt unser Team aus Chefarzt und Oberärzten eine besondere Expertise auf dem Gebiet.

Unsere unfallchirurgischen Schwerpunkte:

  • Operative und nicht operative Behandlung von Knochenbrüchen der Gliedmaßen

  • Operative und nicht operative Behandlung von Knochenbrüchen des Beckens und der Wirbelsäule

  • Versorgung von Schwerverletzten

  • Minimal-invasive Operationen bei Verletzungen an der Schulter oder am Knie

 

Der Abteilung angeschlossen ist die Zentrale Notaufnahme, die 24 Stunden täglich, 365 Tage im Jahr für Sie geöffnet ist . Bei Arbeits- und Schulunfällen werden Sie dort ambulant versorgt.

Lokales Traumazentrum

Das St. Marien-Krankenhaus Berlin ist als Lokales Traumazentrum zertifiziert. Wir erfüllen sämtliche Kriterien zur bedarfsgerechten und schnellen und rund um die Uhr verfügbaren Versorgung schwer- und schwerstverletzter Patienten.

Lokales Traumazentrum

Doktor Götz, Chefarzt der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie im Sankt Marien-Krankenhaus Berlin

Kontakt

Chefarzt Orthopädie und Unfallchirurgie
Dr. med. Lars-Peter Götz

Sekretariat
Christiane Selke
Mareike Kröller

Telefon 030 / 767 83 - 271 | Fax - 326

goetz[at]marienkrankenhaus-berlin.de

Sprechzeiten

Schulter, Hüfte, Knie, Endoprothetik, Sportorthopädie, Problemfälle
Montag, 14.00 bis 16.00 Uhr
Chefarzt Dr. med. Lars-Peter Götz

Hüfte, Knie, Endoprothetik
Dienstag, 14.00 bis 16.00 Uhr
Oberarzt Dr. med. Martin Schmidt

Schulter, Hüfte, Endoprothetik
Mittwoch, 14.00 bis 16.00 Uhr
Leiter Schulterchirurgie Dr. med. Michael Gaevert

Fuß, Wirbelsäule
Donnerstag, 14.00 bis 16.00 Uhr
Leitender Oberarzt Dr. med. Björn Schumann

Telefonische Sprechzeiten
Montag bis Freitag, 8.00 bis 16.00 Uhr

Notfälle
Sie erreichen uns rund um die Uhr in der Notaufnahme.