Ein Haus, ein Park, ein Konzept

Patientenorientierte medizinische Versorgung und Unterbringung

Das St. Marien-Krankenhaus, in ruhiger Lage im südlichen Berliner Stadtteil Lankwitz gelegen, verfügt über 274 Betten. Es weist viele patientenbezogene Details auf: 8 Stationen, verteilt auf 3 Etagen, sind nach dem gleichen Prinzip gegliedert, Patienten finden sich deshalb nach einer Verlegung auf eine andere Station problemlos zurecht. Über einen zentralen Stützpunkt gelangen unsere Pflegemitarbeiter schnell in alle Zimmer, umgekehrt haben Patienten und Besucher ebenfalls nur kurze Wege zurückzulegen. Auch unsere diagnostischen Abteilungen, etwa die Endoskopie, sind bequem zu erreichen.

Der wohnliche Charakter des Krankenhauses kommt besonders in der innenarchitektonischen Gestaltung zum Ausdruck. Fenster, Schränke und Wandverkleidungen sind aus Naturholz, jedes Zimmer besitzt einen Erker mit einer gemütlichen Sitzecke. 

Im Foyer im Erdgeschoss befindet sich unsere Krankenhauskapelle. Hier kann jeder verweilen, zur Ruhe kommen und Einkehr halten. Von der Cafeteria aus blickt man in den weitläufigen Garten. Spaziergänge unter Bäumen, vorbei an Wasserbecken und Ziergärten, eignen sich neben der medizinischen Betreuung gleichermaßen für Therapie und Erholung.